Herren 1Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison trafen wir in Dürrenroth auf das Regio Volleyteam 2. Das Hinspiel konnten wir klar mit 3:0 für uns entscheiden, zudem befand sich das Regio Volleyteam auf dem zweitletzten Zwischenrang was uns klar zum Favoriten in dieser Partie machte. Mit einem Sieg könnte Regio jedoch einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt machen und würde deshalb mit Sicherheit alles daran setzen siegreich aus der Begegnung zu gehen. Für uns war es also abermals wichtig trotz bereits gesicherter Meisterschaft zu versuchen die Spannung und die Konzentration hoch zu halten.

0
0
0
s2sdefault

Herren 1Im vorletzten Spiel der Saison trafen wir auf unseren ärgsten Verfolger Aeschi 2. Aufgrund unseres etwas besseren Satzverhältnisses über die gesamte Saison gesehen war bereits vor dem Match die Meisterschaft sicher. Trotz sehr entspannter Stimmung im Team war bei allen Teammitgliedern der Wille gross die bestmögliche Leistung abzurufen.

0
0
0
s2sdefault

Herren 1Mit dem VBC Aeschi 3 trafen wir auf einen Gegner der uns in der Vorrunde mit seinem guten Angriffs- und Blocksspiel stark gefordert hatte. Umso schlechter war unsere Ausgangslage mit nur 6 anwesenden Spielern.

Von Beginn an konnten wir Aeschi mit starken Services bedrängen. Aeschi fand so nicht zu seinem gewohnt starken Angriffsspiel wodurch wir früh einen Vorsprung erzielen konnten. Diesen behielten wir bis zum Ende des ersten Satzes und entschieden diesen mit 25:17 für uns.

0
0
0
s2sdefault

Herren 13:0 hiess es nach dem Rückrundenspiel aus Sicht des VBC Langenthal auswärts gegen den TSV Deitingen. Doch das Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass das Team um Coach Urs Schönthal im ersten Satz deutlich Mühe hatte, ins Spiel zu finden. So konnte Gastgeber Deitingen gleich zu Anfang der Partie mit einer Aufschlagsserie einen komfortablen Vorsprung von acht Punkt erspielen.

0
0
0
s2sdefault