Herren 1Im vorletzten Spiel der Saison trafen wir auf unseren ärgsten Verfolger Aeschi 2. Aufgrund unseres etwas besseren Satzverhältnisses über die gesamte Saison gesehen war bereits vor dem Match die Meisterschaft sicher. Trotz sehr entspannter Stimmung im Team war bei allen Teammitgliedern der Wille gross die bestmögliche Leistung abzurufen.

Die Lockerheit vor dem Spiel konnte in eine starke Anfangsphase umgewandelt werden. Wir konnten früh eine Führung erarbeiten und diese auch bis zum Schluss verteidigen. Schliesslich gewannen wir den ersten Satz mit 25:20.
Die gute Stimmung im Team verhalf uns in der Anfangsphase des zweiten Satzes zu einer zwischenzeitlich grossen Führung von 11:4. Es schlichen sich aber immer mehr Fehler in der Abnahme ein, wodurch es uns immer schwieriger fiel einen druckvollen Angriff zu realisieren. Schlussendlich konnte die Führung trotzdem verwaltet werden und der Satz mit 25:23 gewonnen werden.
Im dritten Satz konnten wir zur Konzentration aus dem ersten Satz zurückfinden und Aeschi abermals gut unter Druck setzen. Der Satzgewinn war nie gefährdet sodass wir klar ihn klar mit 25:18 für uns entscheiden konnten.
Mit diesem Sieg konnte die Meisterschaft eindeutig gesichert werden. Die Entscheidung nach einem möglichen Aufstieg steht noch aus, die sehr klare Verteidigung der Meisterschaft motiviert jedoch zu einem Schritt nach vorne.

0
0
0
s2sdefault